Hier fängt die Geschichte an. It’s a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune, must be in want of a wife. Call me Ishmael. Lorsque j’avais six ans j’ai vu, une fois, une manifique image dans un livre sur la Forêt Vierge qui s’appelait “Histoires Vécues”. Wer da? Es fiel Regen in jener Nacht, einer feiner, wispernder Regen. All children, except one, grow up. Als ich fünfzehn war, hatte ich Gelbsucht. Ich hatte mir nie viele Gedanken darüber gemacht, wie ich sterben würde, obwohl ich in den vergangenen Monaten allen Grund dazu gehabt hätte. Sanchez hasste es, wenn Fremde in seine Bar kamen. There was no possibility of taking a walk that day. In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte. Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um. Die Temperatur im Zimmer sank rasch. Als ich aufwachte, ist die andere Seite des Bettes kalt. Auf ein Wort, Gregorio, wir wollen nichts in die Tasche stecken. Frustriert betrachtete ich mich im Spiegel. Der Künstler ist der Schöpfer schöner Dinger. „Du willst mich wohl verarschen“, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner Brust. Ein für alle Mal. Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Gerade als ich dachte, noch schlimmer kann dieser Tag nicht werden, sah ich den toten Typen neben meinem Schließfach stehen. An diesem letzten Nachmittag des Jahres, war es schon ungewöhnlich früh stockdunkel geworden. In meiner frühsten Erinnerung bin ich drei Jahre alt und versuche meine Schwester umzubringen. Ich kenne die Melodie des Lebens. Ach, was muß man oft von bösen Kindern hören oder lesen! „Beeil dich!“ Dies war für mich ein denkwürdiger Tag, da er gewaltige Veränderungen in mir bewirkte. Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet. Es gibt bestimmte Orte, an denen wir uns rumtreiben. Es ist jetzt 64 Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor 43 Jahren haben die Wissenschaftler ein Heilmittel dagegen entwickelt. „Ich verstehe…“, sagte der Vampir nachdenklich und ging langsam durch das Zimmer zum Fenster hinüber. Es bleibt so wenig Zeit. ENDE

Under the Dome – Serie

So meinen Liebsten,
ich bin neben einigen vielen Filmen die ich schauen, auch wahnsinniger Serienjunkie. Wenn ich eine Serie gefunden habe, die mir super toll gefällt, muss ich sie schauen.
Ihr könnt mir ja mal einige Tipps geben, welche ihr empfehlt, so lange es nicht “Game of Thrones” ist, ist alles ok. Für GoT kann ich mich einfach nicht begeistern…. ich finde alleine den Trailer schon langweilig…. ne sry, da habe ich kein Bock drauf, außerdem muss ich nicht auf jeder Mainstreamwelle mit rumplantschen =)
Und so ist es passiert, dass ich zu “Under the Dome” gekommen bin. Es kam bis Mittwoch für ich glaube 3/4 Wochen auf Pro7 immer um 20.15Uhr. Jedes mal 3 Folgen…. Laut Internet wird gerade an der zweiten Staffel gedreht.
Die Serie basiert auf dem (im Englischen gleichnamigen) Roman “Die Arena” von Stephen King. Ich bin auch gerade dabei, dass Buch zu lesen. Ihr werdet, wenn ich die knapp 1200 Seiten gelesen habe, auch bald eine Rezension davon bekommen. Zz bin ich bei der Hälfe, klar da bin ich echt nicht gut, dafür dass ich zwei Wochen schon daran lese, aber ich lese wie gesagt viele Bücher parallel und bin sehr beschäftigt. :/ Tut mir leid… ;)
Also genug davon, nun zur Serie und zur Story:
Irgendwo in der Pampa von Amerika ist eine Kleinstadt namens Chester’s Mill. Wir kennen Kleinstädte, sei es aus Fernsehserien wie ‘Gilmore Girls’ oder aus der eigenen Umgebung in Real – Life, Kleinstädte haben immer sehr viele Geschichten zu erzählen und vor allem Geheimnisse. Und Chester’s Mill hat eine große Portion davon. Da wird z.B. um die Stadtkasse vor dem Ruin zu retten (aber auch um in die eigenen Taschen zu wirtschaften) in irgendeinem Hinterhof Meth hergestellt. Luxuriöses Geschäft mit viel Verwendung für Propan, weshalb viel gelagert wird….. was einigen auffällt, die jedoch von dem Stadtrat (bestehend aus drei Personen), aber hauptsächlich von dem Zweiten Stadtratsabgeordneten “Big Jim” Rennie, unter den Teppich gekehrt wird. Neben einem lokalen Radiosender gibt es auch eine lokale Zeitung in Person von der Redakteurin Julia Shumway.
Am Kuppeltag, oder auch Dome – Day genannt, irgendwann mal am Ende des Sommers, sind neben den normalen örtlichen Einwohner (bestimmt um die 1000 EW) auch einige “Durchfahrtsgäste” in Chester’s Mill. Aus L.A. kommt ein lesbisches Pärchen mit ihrer Tochter um im Ort zu tanken, da sie ihre Tochter zur “Besserungsanstalt” in der Nähe bringen wollen.
Dann gibt es noch Dale “Barbie” Barbara. Im Buch normaler Koch, in der Serie ein Schuldeneintreiber von “quirliger” mysteriöser Quelle. Wie sich später rausstellen wird, gibt es noch mehr unerwünschte Gäste in CM, unter anderem die Abnehmerin der Drogen, die gleichzeitig auch Barbie’s Boss ist…. Das wird luuuustig.
Der Dome – Day ist ein Tag, an dem die Kuppel runter kam. Die Kuppel??? Stellt euch eine Käseglocke vor nur in viel größer. Am Dome – Day kurz vor Mittag kommt die Kuppel. Wie aus dem Nichts, Unsichtbar und Unüberwindbar. Kein Laut dringt hindurch (im Buch kann man hören was auf der “anderen Seite” passiert), kein Lebewesen dringt hindurch. Nur ein bisschen Wasser kann durch die Kuppel gelangen. Es werden einige Leben gefordert, ein Flugzeug fliegt dagegen, ein Laster fährt dagegen und durch eine Elektrostatische Aufladung der Kuppel, ist es unmöglich elektrische Geräte in die Nähe der Kuppel zu lassen. Der Herzschrittmacher explodiert in der Brust des Polizeichefs.
Abgeschottet von der Außenwelt hat die Stadt mit verschiedenen Dingen zu kämpfen. Zum einen mit den Ressourcen die in der Stadt fehlen und die dadurch entstehenden Massenpaniken. Aber zum anderen (und vor allem, was auch nur sehr wenige mitbekommen) durch die leicht diktatorische Führung durch Big Jim. Im Buch ist es sehr viel stärker ausgeprägter…
Im Laufe der Zeit unter der Kuppel hat die Stadt mit verschiedenen Verlusten zu kämpfen. Wie nicht anders erwartet, kommen Geheimnisse ans Licht, Julia und Barbie “freunden” sich näher an, 4 Kinder aus CM haben verschiedene Anfälle und bekommen eine besondere Aufgabe von der Kuppel zugeteilt, aber am Wichtigsten, von Außen mithilfe der Regierung und ein paar Lenkraketen versucht man die Kuppel einzureisen, und von Innen sucht man nach der Ursache und Quelle der Kuppel.
Wenn man das Buch nicht zum Vergleich ran zieht, ist es eine gelungene Serie. Auch so finde ich (Ich bin nicht ein soooo doller Stephen – King – Fan) das die Serie sehr gelungen ist. Die Persönlichkeiten und deren Charakterzüge sind nicht so extrem und menschlicher als im Buch. Mir gefällt die Serie besser als das Buch (Oh Ja, macht ein Rotes Kreuz in den Kalender), alleine deshalb schon, dass die Serie entschärfter ist, als das Buch. Wer King kennt weiß, dass King extrem schreibt und extrem ist. Mir haben nicht viele seiner Bücher die ich gelesen gefallen, aber ich bin auch nicht so der Thriller – Fan. Es ist für mich viel unglaubwürdiges und viele extreme Zufälle in den Büchern, die mich etwas nerven. Eine solche diktatorische Ader, wie sie Big Jim in dem Buch angedichtet bekommt (und das auch schon von der Kuppel) ist eigentlich unmöglich. So etwas ist so gut wie unmöglich und unmenschlich, man muss echt gestört und krank im Kopf sein um sich so wie Big Jim im Buch zu entwickeln.
Das heißt, ich empfehle euch auf jeden Fall die Serie. Falls ihr mal Lust auf was Neues habt, auf etwas, was vielleicht möglich ist mit (Externen) Einfluss, Realer als “The Walking Dead” und Aktueller als “Game of Thrones” ist, und ihr euch auf bestimmte Zeit mit der menschlichen Psyche und deren Reaktion auf Unvorhergesehene, Extreme Dinge konfrontieren und beschäftigen wollt, dann schaut euch die Serie an.



Leider habe ich sie noch nicht bei Amazon gefunden, trotzdem wünsche ich euch viel Spaß bei Schauen,
LG Cörnchen

Kommentare :

  1. Hab die Serie jede Woche verfolgt und fand sie super.
    Bin auf jeden Fall auf die nächste Staffel gespannt.

    Liebe Grüße
    Becca

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich hab gerade deinen schönen Blog entdeckt, bin dann auf diesen Post gestoßen. :D :)
    Ich bin großer Fan der Serie, und die zweite Staffel fand ich auch mega gut. :)
    Lg Callie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über Kommentare.
Schau doch später mal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. <3