Hier fängt die Geschichte an. It’s a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune, must be in want of a wife. Call me Ishmael. Lorsque j’avais six ans j’ai vu, une fois, une manifique image dans un livre sur la Forêt Vierge qui s’appelait “Histoires Vécues”. Wer da? Es fiel Regen in jener Nacht, einer feiner, wispernder Regen. All children, except one, grow up. Als ich fünfzehn war, hatte ich Gelbsucht. Ich hatte mir nie viele Gedanken darüber gemacht, wie ich sterben würde, obwohl ich in den vergangenen Monaten allen Grund dazu gehabt hätte. Sanchez hasste es, wenn Fremde in seine Bar kamen. There was no possibility of taking a walk that day. In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte. Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um. Die Temperatur im Zimmer sank rasch. Als ich aufwachte, ist die andere Seite des Bettes kalt. Auf ein Wort, Gregorio, wir wollen nichts in die Tasche stecken. Frustriert betrachtete ich mich im Spiegel. Der Künstler ist der Schöpfer schöner Dinger. „Du willst mich wohl verarschen“, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner Brust. Ein für alle Mal. Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Gerade als ich dachte, noch schlimmer kann dieser Tag nicht werden, sah ich den toten Typen neben meinem Schließfach stehen. An diesem letzten Nachmittag des Jahres, war es schon ungewöhnlich früh stockdunkel geworden. In meiner frühsten Erinnerung bin ich drei Jahre alt und versuche meine Schwester umzubringen. Ich kenne die Melodie des Lebens. Ach, was muß man oft von bösen Kindern hören oder lesen! „Beeil dich!“ Dies war für mich ein denkwürdiger Tag, da er gewaltige Veränderungen in mir bewirkte. Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet. Es gibt bestimmte Orte, an denen wir uns rumtreiben. Es ist jetzt 64 Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor 43 Jahren haben die Wissenschaftler ein Heilmittel dagegen entwickelt. „Ich verstehe…“, sagte der Vampir nachdenklich und ging langsam durch das Zimmer zum Fenster hinüber. Es bleibt so wenig Zeit. ENDE

{Rezension} Lucian - Isabel Abedi

Heute gibt es endlich die Rezension von Lucian die ich so lange vor mich hergeschoben habe =)


Lucian ist ein fantastisches Buch im bereich Fantasy (höhö... Wortwitz ;P ) wo der Klappentext und das Cover so nichtssagend sind, dass es schon wieder so sehr die Neugierde weckt, dass man es lesen muss. Das ich es jetzt erst lese ist dem zu verschulden, dass ich noch nie vorher Isabel Abedi gelesen habe, viele werden Isola kennen, viele waren Begeistert, aber ich kannte sie nicht und war zu geizig, mir das Buch zu kaufen ohne direkt zu wissen, worum es geht.... Ja ich weiß.... Asche auf mein Haupt, aber ich BIN nun einmal Geizig!!! Da ich es für eine Challenge lesen sollte, ich eine Wunderschöne Bibliothekskarte (<3) besitze, habe ich es gelesen, als ich auf Seminarwoche war.

Die Story ist so überraschend, schwer das zu beschreiben ohne irgendwas auszuplaudern... aber das ist bei mir meist der Fall ;)
Also.... Rebecca lebt mit ihren zwei Müttern in Hamburg. Ihre Leibliche Mutter ist Psychologin, spezialisiert auf Traumdeutung (WICHTIG!!!) und die andere ist Künstlerin mit dem niedlichen Spitznamen 'Spatz'.
Immer Dienstags abends gibt es bei den dreien ein Mädelsabend, wo einer bestimmen kann, was gemacht wird. An einem Dienstag irgendwann im Oktober machen die drei wieder ein Mädelsabend und sortieren ihre Sachen aus für den Flohmarkt. Dass man da in Erinnerungen schwelgt ist klar... ;) Da werden neben Fotoalben auch noch alte Kuscheltiere gefunden, unter anderen 'Lu' ein kleiner Teddybär. (Warum heißt er Lu?! ;) ) An diesem Abend merkt Rebecca auf einmal ein Stich im Herzen und fühlt sich plötzlich, trotz der nähe zu ihren Müttern, einsam. Sie geht bald ins Bett und träumt ziemlich schlecht. Mitten in der Nacht wacht sie auf und braucht frische Luft, um vor dem Albtraum zu fliehen. Nachdem sie aus dem Fenster geschaut hat, sieht sie einen einsamen Jungen auf der gegenüberliegenden Straßenseite der zu ihr hinaufstart in die Dunkelheit. Eigentlich sollte er sie ja gar nicht sehen...
Immer wieder begegnen die beiden sich. Als sie sich auf dem Flohmarkt in Hamburg treffen, eröffnet er ihr, dass er nicht wüsste wie er hieße.... Als die beiden sich immer öfter sehen, weil sie scheinbar voneinander angezogen werden, zeigt Lucian Rebecca seine Handflächen: Er besitzt keine Handlinien. Keine Erinnerungen, Träume nur von Rebecca und nun keine Handlinien. 
Auf der Suche nach Lucians Identität und seinem Wesen, landet Rebecca nach einer Flucht (Verdammung?!) schließlich in Amerika bei ihrem Vater in L.A. . 
Aber was hat bitte die neue Nanny von Becky's kleiner Stiefschwester und ihr alter Englischlehrer aus Hamburg (der plötzlich in Amerika auftaucht) mit Lucian zu tun? Und warum verspürt sie so einen unmenschlichen Schmerz, als sie in Amerika ist? Ach, und da wäre ja noch Rebeccas (Ex-)Freund Sebastian....

Wenn man den Klappentext liest und mindestens die ersten 100 - 150 Seiten, hat man keine Ahnung, um was es in dem Buch geht. Miss Abedi hat sich sehr zurück gehalten was kleine Durchblicker schon am Anfang des Buches angeht. Ich schätze erst gegen Ende hin, als Rebecca in Amerika aus ihrer Trance erwacht, erklärt sich einiges. Das Buch hat eine angenehme Seitenanzahl, die knapp 550 Seiten waren jedoch schon nach 4 Tagen völlig ausgelesen. Es liest sich sehr sehr flüssig und man kommt nichts in stocken. Schon am Anfang will man weiterlesen und lesen um zu Erfahren, worum es geht. Meines Erachtens ist das Ende ein bisschen Hingeschmiert, da hätte man mehr Liebe reinstecken können. Es ging mir alles zu schnell und man musste sich vieles selber denken...

Trotzdem empfehle ich Lucian auf jeden Fall. Mir hat es Spaß gemacht, dass Buch zu lesen.



Ich wünsche Euch Viel Spaß beim lesen meine Liebsten <3

xoxo Cörnchen

Kommentare :

  1. Lucian hat auch schon meine Aufmerksamkeit erregt, aber bei Fantasy Büchern bin ich generell vorsichtig geworden, da es da ja im Moment so viel gleichen Käse gibt. Ich wünsche mir da mal wieder was a la Harry Potter, aber eine so tolle Reihe ,die einen so sehr berührt und so viele zum Lesen gebracht hat, wird es glaube ich in Absehbarer Zeit nicht mehr geben. Schade ist nur, dass jeder Fantasyautor nun versucht diesen Erfolg irgendwie nachzuahmen und mit den heutigen Storylines, die sich zwar gut anhören bis zu dem Moment "...und dann traf sie auf den mysteriösen, gutaussehenden Dorian...und verliebt sich unsterblich in ihn"...wo ich dann mir nur denke - nein Danke! Diese übertrieben kitschigen Liebesstorys in manchen neuen Fantasybüchern finde ich echt schlimm.

    Danke auch für dein liebes Kommentar, ich konnte mich mal wieder nicht zurückhalten und habe dir noch mal ne ganz lange Antwort geschmettert :D.
    Ich denke mal sowas sind echt Streitpunkte, ich liebe bei Harry Potter wirklich beides und das obwohl ich normalerweise auch an Buchverfilmungen oft was zu meckern habe, aber wie gesagt ich habe es mir mittlerweile wirklich auch abgewöhnt zu erwarten ,dass alles wie im Buch ist. Man kann ein Buch von über 1000 Seiten, wie es bei HP war nun mal auch einfach nicht komplett verfilmen, da würde ja keiner mehr ins Kino gehen und ich finde von dem Standpunkt betrachtet haben die Macher eigentlich einen tollen Job gemacht. Für mich waren immer alle wichtigen Stellen vorhanden, die auch Schlüsselmomente waren oder für den weiteren Verlauf wichtig waren. Außer Teil 6, den fand ich ganz schlimm, da habe ich auch die erfundenen Szenen und deren Sinn nicht verstanden. Das Buch war ja schon eines der wichtigsten aus der Reihe mit Voldemords Vorgeschichte und allem und dann wird das so verhuntzt und man stellt die Liebesprobleme der 3 in den Vordergrund, die im Buch eigentlich nur am Rande erwähnt wurden.

    Also bei Twilight fand ich die Bücher halt generell schrecklich, da konnte der Film für mich nur besser werden. Mir gefiel Stefanie Meyers Schreibstil schon überhaupt und nicht vor allem Band 2 hat sich sehr in die Länge gezogen, wo Bella ja ständig kurz vorm Selbstmord steht weil Edward sie verlassen hat? Öhm für mich hätte die einfach nen Therpeuten gebraucht, war ja nicht mehr normal :D. Im Film haben sie solche Stellen halt extrem gekürzt. Haha den Cast finde ja einige nicht so toll...bin auch nicht wirklich der Kristen Fan, wobei es ein paar Indie Filme gibt wo sie echt gut ist.

    Aber ich sehe schon wie haben da echt komplett andere Ansichten, du magst genau die Verfilmungen nicht die ich liebe und findest die toll, die ich schrecklich finde :D. Aber naja Geschmäcker sind ja verschieden und das ist auch gut so ;). Bei Panem werde ich jetzt erst das Buch lese, habe es vor kurzem zum Geburtstag geschenkt bekommen und bin gespannt was ich dann besser finde. Wobei ich da halt jetzt doch schon sehr vom Film und Jennifer Lawrence geprägt bin.

    Kann ich gerne machen, aber kann dir da leider keinen Vergleich zu den Büchern liefern, die stehen nämlich noch auf meiner Wunschliste zum Lesen, genauso Percy Jackson, da habe ich leider auch noch kein Buch gelesen. Habe bisher nur von einigen gehört, dass die Buchreihe auch sehr gut sein soll, weshalb ich mir dann dachte 'Die Filme gefallen dir so gut, dann musst du auch mal die Bücher näher anschauen', bin aber noch nicht dazu gekommen, weil hier gerade noch so einiges rumliegt und die ungelesenen Bücher sich stapeln :D.

    Also Shades of Grey habe ich ja auch nicht gelesen, glaube aber das es in Buchform echt nicht meines ist, aber der Film könnte interessant werden. Wobei ich mir schon ne ganz andere Besetzung gewünscht hätte. Ian Somerhalder war ja recht lang im Gespräch für die Hauptrolle und ich hätte ihn gerne in dieser gesehen, jetzt sind ja 2 unbekannte gecastet worden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das Problem ist einfach, dass eg alles behandelt wurde. Zauberei, Zukunft, Vampire, Zwerge Okrs Elben Hobbits etc. ;) Was soll es da denn noch alles geben? Was ist das für ein Buch mit dem "Dorian"?? ;D

      Und wegen des Kommentars... gerne immer doch. Ich schreibe nicht immer Kommentar so was lapidares wie, ach dein Post ist sooo toll.... ne wenn dann was, was ich ernst meine und wo Inhalt dahinter. Freut sich der Blogger um so mehr ;)
      So ganz unterschiedlicher Meinung sind wir doch nicht.... Klar ist man kann nicht alles vom Buch erwarten. Aber ich erwarte trotzdem das Beste und das man sich Mühe gibt. Bsp. HP6.... da hat man sich wirklich keine Mühe gegeben. Das war nen Null Bock Film. HP5 auch. Ich meine der Fuchsbau brennt ab? Hallo??? Wo Wie Was? Blödsinn. Apportieren geht so auch nicht. Aber das haben sie ja im Siebten Teil noch ein wenig gerettet.... Als Voldemort und Harry gegeneinander kämpfen am Ende...
      Aber im 6. Teil habe ich mich sehr in Draco verliebt. Das war sein Film, Er stand im Mittelpunkt. Dort wurde seine Rolle so süß und lieb und nett und unschuldig dargestellt,... und dann noch mit dem Schauspieler... Mjam ;P
      Ja.... Jennifer Lawrence ist wirklich gut. Und Ian Somerhalder auch *.* ACH ich wollte ihn soooo gerne da sehen! Er wäre perfekt gewesen! Den Schauspieler von White Collar hätte ich auch noch akzeptiert aber nun??? Das ist S*******!!! ;( Und traurig! SoG.... das ist so nen Buch was sehr in nen Schubfach gesteckt wird. Eg war es ja mal eine Twilight - Fanfiction.... wenn du nicht auf Twilight stehst dann bestimmt leider auch nicht auf SoG... Ich kann es dir empfehlen... wenn man die ganzen Sex Szenen mal raus lässt ist vll nicht so viel Inhalt dahinter wie bei HP aber mehr als in manch anderen Bücher. Auf die Dauer sind sie sowieso nicht so spannend, dort muss man eher zwischen den Zeilen lesen und das Zwischenmenschliche ist Interessanter! ;)

      Viel Spaß noch beim Lesen <3

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare.
Schau doch später mal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. <3