Hier fängt die Geschichte an. It’s a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune, must be in want of a wife. Call me Ishmael. Lorsque j’avais six ans j’ai vu, une fois, une manifique image dans un livre sur la Forêt Vierge qui s’appelait “Histoires Vécues”. Wer da? Es fiel Regen in jener Nacht, einer feiner, wispernder Regen. All children, except one, grow up. Als ich fünfzehn war, hatte ich Gelbsucht. Ich hatte mir nie viele Gedanken darüber gemacht, wie ich sterben würde, obwohl ich in den vergangenen Monaten allen Grund dazu gehabt hätte. Sanchez hasste es, wenn Fremde in seine Bar kamen. There was no possibility of taking a walk that day. In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte. Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um. Die Temperatur im Zimmer sank rasch. Als ich aufwachte, ist die andere Seite des Bettes kalt. Auf ein Wort, Gregorio, wir wollen nichts in die Tasche stecken. Frustriert betrachtete ich mich im Spiegel. Der Künstler ist der Schöpfer schöner Dinger. „Du willst mich wohl verarschen“, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner Brust. Ein für alle Mal. Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Gerade als ich dachte, noch schlimmer kann dieser Tag nicht werden, sah ich den toten Typen neben meinem Schließfach stehen. An diesem letzten Nachmittag des Jahres, war es schon ungewöhnlich früh stockdunkel geworden. In meiner frühsten Erinnerung bin ich drei Jahre alt und versuche meine Schwester umzubringen. Ich kenne die Melodie des Lebens. Ach, was muß man oft von bösen Kindern hören oder lesen! „Beeil dich!“ Dies war für mich ein denkwürdiger Tag, da er gewaltige Veränderungen in mir bewirkte. Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet. Es gibt bestimmte Orte, an denen wir uns rumtreiben. Es ist jetzt 64 Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor 43 Jahren haben die Wissenschaftler ein Heilmittel dagegen entwickelt. „Ich verstehe…“, sagte der Vampir nachdenklich und ging langsam durch das Zimmer zum Fenster hinüber. Es bleibt so wenig Zeit. ENDE

{Review} Der Hobbit - Smaugs Einöde

Hallölle =)

Ich weiß ich weiß, das ist ja schon ewig her, wo ich den Film geschaut habe, aber ich schiebe meine Reviews immer vor mir her. Und dann ist was dazwischen gekommen, Asche auf mein Haupt! Aber jetzt bekommt ihr es, meine eigentlich überflüssige Meinung vom zweiten Teil vom Hobbit. Jeder weiß, ich bin ein Tolkien - Fan und glücklicherweise sind die Verfilmungen mit Liebe gemacht und lassen wenig Raum zum meckern. Mit genügend Budget geht halt alles und ohne Probleme auch ein Film von 3 Stunden.... obwohl man schaut Harry Potter an.... egal ;D


!SPOILER! Das folgende baut sich auf den ersten Teil des Hobbits auf. Und wenn schon auf den zweiten, dann tut es mir Leid ;D

Also, wir wissen was bisher passiert ist?
Bilbo ist ein stinknormaler Hobbit der im Auenland lebt.
(Ich werde die Begriffe hier nicht klären, googelt es, das ist Standartwissen :) Und zusehr werde ich nicht in die Tiefe gehen, ob der Berg nun Erebor heißt und der Fluß Anduin wird Euch sicher weniger interessieren...!)
Gandalf der Graue Zauberer schickt ihn auf eine Reise mit 13 Zwergen , um unter der Führung Thorin Eichenschilds den gestohlenen Schatz der Zwerge zu retten. Das Problem: der Schatz wurde von dem Drachen Smaug gestohlen. Und 13 Zwerge und sind 1. zu wenige und 2. einfach zu klein um einen Drachen zu besiegen. Also brauchen sie einen Meisterdieb, Bilbo Beutlin.
Bis zum zweiten Teil haben sich die 14 Gefährten, mal mit und mal ohne Gandalf, auf den Weg zu dem Zwergenberg gemacht. Bilbo hatte ein nettes Gespräch mit Gollum, hat diesem den Ring (Achtung! "Der Hobbit" ist VORGESCHICHTE!!! von "Herr der Ringe") gestohlen, in Burchtal (Elbental) wurde den Elben ein Besuch abgestattet und sie hatten schon einige Begegnungen mit Orks und Bilwissen. Nachdem Gandalf mit eine Reihe von Riesenadlern die "Gefährten" (;D) gerettet hat, war der erste Film zu ende.
Nun zum groben Inhalt des zweiten Films, "Smaugs Einöde". In diesem Teil der Reihe geht es darum, wie unsere 14 Freunde bis zum Zwergenberg kommen und Bilbo auf den Drachen Smaug trifft und diesen leider auch aufweckt. Nachdem die 14 gerettet wurden, verstecken sie sich einige Zeit bei dem Pelzwandler bevor sie sich auf die Reise durch den Düsterwald machen. Gandalf muss sie leider verlassen und kommt so bald auch nicht wieder, jedoch mit dem Versprechen, bei dem Zwergenberg auf die Abenteurer zu treffen.
Im Düsterwald verlieren sie den alten Elfenweg, der einzig sichere Weg durch den Wald, aus den Augen und werden von Riesenspinnen gefangen genommen. Wieder ist es Bilbo, der durch einen glücklichen Zufall und den Ring die Zwerge rettet. Jedoch eilt schon das nächste Unglück und wir treffen zum ersten mal wieder auf unseren geliebten Orli =) Sie werden von den Waldelfen gefangen genommen und wieder hilft Bilbo durch den Ring den Zwergen. Eine wilde Raftingfahrt in Vorratsfässern beginnt und endet schließlich in einer Seestadt... kurz vor dem Zwergenberg!
Wie es mit den Gefährten weiter geht, was Gandalf in der Zwischenzeit erlebt und wie es kommt, dass Bilbo Smaug weckt... dass müsst ihr Euch schon selber anschauen!

Ich muss sagen, ich bin ja nun ein totaler Drachen - Fan. Ein Drache wiegt alles auf, und nein Game of Thrones will ich trotzdem nicht schauen! Erst wenn der Hype vorbei ist und die Drachen gut aussehen! Aber die sterben also eher nicht... - sry! Also, ich bin in diesen Film gegangen ohne vorher gewusst zu haben, wie der Drache aussieht. Meine Kinobegleitung J hatte sich schon davor beschwert, dass man den Drachen gespoilert hätte. Das muss mir irgendwie durch die Lappen gerutscht sein, auch das Benedict Cumberbatch mitspielt. *.* Ja, und das in zwei Rollen: er leiht dem Drachen (Göttlich - diese Kombination <3) das Gesicht und die Stimme und verkörpert den Nekromanten.
Also bin ich unvoreingenommener in den Film gegangen, obwohl das wahrscheinlich gar nicht möglich ist. Es ist der Hobbit... :)
Auf alle Fälle kann ich allen Mittelerde - und Fantasy - Fans empfehlen in den Film zu gehen. Wieder altbekannt hat Howard Shore die Filmmusik geschrieben. Falls es jemand interessiert, wie sie entstanden ist, schaut selbst:


Diese Filme sind immer mit soviel Liebe gemacht und ich glaube, nicht nur Howard Shore ist Perfektionist, nein auch Peter Jackson der Regisseur. Man erwartet das aber auch von diesen Filmen. Die 161 Minuten vergehen wie im Flug und man denkt in dem einem Moment, wow schon so steigt es ein, aber die 3 Stunden sind so vollbepackt, man hat die ganze Zeit das Gefühl die Zeit rast und ist trotzdem so langsam... Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Ich freue mich schon auf den Dritten Teil und bin trotzdem traurig, dass das schon wieder das Ende bedeutet. Diesmal gefallen mir die Hobbits hier besser, aber hier gibt es auch keinen in Selbsmitleid versinkenden, dreckigen Frodo! :)


Ich wünsche Euch Viel Spaß beim Film schauen <3








EDIT: Ich habe soeben, als ich merkte das ich den Trailer vergessen habe, den Trailer gefunden wo der Drache gespoilert wird. Achje... ist er nicht schön? *.* SCHAUT IHN EUCH AN! ICH WILL IHN HABEN! Derjenigen der mir den Drachen schenkt, den heirate ich! :P


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare.
Schau doch später mal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. <3