Hier fängt die Geschichte an. It’s a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune, must be in want of a wife. Call me Ishmael. Lorsque j’avais six ans j’ai vu, une fois, une manifique image dans un livre sur la Forêt Vierge qui s’appelait “Histoires Vécues”. Wer da? Es fiel Regen in jener Nacht, einer feiner, wispernder Regen. All children, except one, grow up. Als ich fünfzehn war, hatte ich Gelbsucht. Ich hatte mir nie viele Gedanken darüber gemacht, wie ich sterben würde, obwohl ich in den vergangenen Monaten allen Grund dazu gehabt hätte. Sanchez hasste es, wenn Fremde in seine Bar kamen. There was no possibility of taking a walk that day. In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte. Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um. Die Temperatur im Zimmer sank rasch. Als ich aufwachte, ist die andere Seite des Bettes kalt. Auf ein Wort, Gregorio, wir wollen nichts in die Tasche stecken. Frustriert betrachtete ich mich im Spiegel. Der Künstler ist der Schöpfer schöner Dinger. „Du willst mich wohl verarschen“, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner Brust. Ein für alle Mal. Das Auto fuhr davon und ließ das kleine Mädchen auf dem Parkplatz zurück. Gerade als ich dachte, noch schlimmer kann dieser Tag nicht werden, sah ich den toten Typen neben meinem Schließfach stehen. An diesem letzten Nachmittag des Jahres, war es schon ungewöhnlich früh stockdunkel geworden. In meiner frühsten Erinnerung bin ich drei Jahre alt und versuche meine Schwester umzubringen. Ich kenne die Melodie des Lebens. Ach, was muß man oft von bösen Kindern hören oder lesen! „Beeil dich!“ Dies war für mich ein denkwürdiger Tag, da er gewaltige Veränderungen in mir bewirkte. Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet. Es gibt bestimmte Orte, an denen wir uns rumtreiben. Es ist jetzt 64 Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor 43 Jahren haben die Wissenschaftler ein Heilmittel dagegen entwickelt. „Ich verstehe…“, sagte der Vampir nachdenklich und ging langsam durch das Zimmer zum Fenster hinüber. Es bleibt so wenig Zeit. ENDE

{Travel Adventures} Hamburg 2014

Hallo meine Lieben,

wer mir auf Instagram folgt (ich Junkie *.*) weiß, dass ich letzte Woche in Hamburg war. Aufgrund meines FSJes hatte ich das Glück, eine Klasse auf Klassenfahrt zu begleiten. Das waren 4 Tage Klassenfahrt und es war einfach super. Die Schüler waren super und Hamburg war super. =) Aber schaut selbst...(aber Achtung... das sind viiiiele Bilder... ;D )

Ich bin ja eigentlich nicht so der Fan von Großstädten - Leipzig ist meine Metropole und ja eine Großstadt, aber eine Stadt mit Stil. Schaut Euch nur dieses hässliche Berlin an.. :(
Aber Hamburg... schön. Erinnert mich auch sehr an Leipzig, deshalb mag ich es vielleicht? Ich war zwar nie zuvor in Hamburg, aber gerne wieder!

Tag 1

Also zu aller erst mal mein Zimmer: Wir haben in einem Meininger - Hotel übernachtet und ich empfehle es gerne weiter. Frühstück und Abendbrot waren super lecker, Zimmer war sauber und ordentlich und alle waren nett.... =) Btw.... dies ist der erste Post wo es ein Bild von mir gibt. Zwar schwirren auf Instagram welche rum, aber eines direkt hier, habe ich noch nie gepostet :)


Und hier das kleine, aber feine Bad...


An dem gleichen Tag haben wir eine Einstündige Hafenrundfahrt gemacht. Gehört zu Hamburg und ist absolut zu empfehlen... an den Bilder könnt ihr schon erkennne, wie mich diese riesen Schiffe beeindruckt haben. Ich finde das super... *.*


Zuerst das Schaufelrad  - Schiff mit dem wir gefahren sind. Dann die beiden Gebäude die extra für die zwei Musicals "Der König der Löwen" und "Das Wunder von Bern" (Start im Herbst) gebaut wurden sind. Und dann die berühmte Elbphilharmonie... gehört ja zum "Deutschen Bermudadreieck" :D

Tag 2

Den zweiten Tag haben wir mit einem Stadtrundgang durch das Zentrum von Hamburg gestartet... war ein bisschen Anstrengend alles zu laufen, aber schön.


Die Passagen dort sind der Traum... *.* <3


Das untere ist das Rathaus. Dadurch das in Hamburg von knapp 200 Jahren ein großer Brand gewütet hat, ist kaum etwas mit geschichtlichen Hintergrund noch vorhanden. Man hat alles neu Aufgebaut... aber super schön und pompös.


Das untere ist der Blick von einem hohen Bürogebäude. Man Blickt in Richtung Hafen und Elbe und teilweise kann man die alte Speicherstadt sehen. Die Speicherstadt wurde von reichen Händlern gebaut, um Kakao, Kaffee, Gewürze und andere Edle und Teure Güter zu Lagern. Heute ist das ein eher nobleres Wohn - und Arbeitsviertel.  =) Die Büroräume und die Wohnräume mit Blick auf die Elbe kosten ein .... Vermögen.


Oben: Mitten in der Stadt befinden sich Schleusen - Genial :)

Unten: Die kleine Alster. Die Alster war ursprünglich mal ein kleiner Bach, man hat ihn geflutet und nun hat Hamburg halt einen See (bzw. eine kleine Alster und eine große Alster) mitten in der Stadt. Cool.
Das Buch "The Carrie Diaries" hatte ich mit und habe es dort gelesen. Als ich es auf Instagram gepostet hatte, habe ich eine Flut von Likes bekommen. ;) (Ja 60 oder mehr sind eine Flut für mich...). Ob das nun an dem Hashtag #sexandthecity liegt?? Lustig :D Die Gänse waren gruselig... die kamen so nah dran, die hätten mir bestimmt aus der Hand gefressen!


Nachmittags waren wir dann im Hachez Schokoversum. Dort kann man nur mit Führung rein und bekommt die Chance, seine eigene Schokolade zu machen. Das Halloren Museum in Halle ist zwar auch interessant was die Geschichte angeht, aber das Schokoversum speziallisiert sich auf die Erklärung und das Zeigen "Von der Kakaofrucht zu fertigen Schokolade":



Zuerst die geztrocknete Kakaobohne. Dann wird es gemahlen, dann Plattgewalzt damit es schön samtig wird und am Ende bis zu 72h Hin  und Her gerührt. So wird es wirklich sehr lecker. Und niemals kommt irgendwie Wasser oder so dazu. Und dann kann man noch eine eigene Verpackungsanlage sehen. Btw: man bekommt jeden Schritt genau erklärt und bekommt die Schokolade nach den jeweiligen Schritten zum Verkosten. Super cool!

Tag 3

Dieser Tag startete mit einem Besuch im Hamburg Dungeon. Es gibt in verschiedenen Städten verschiedene Dungeons. Ich war z.B. schon einmal im London Dungeon.
Das ist wir ein "Gruselkabinett" zum Lernen. Man bekommt von Schauspielern verschiedene Anekdoten mit gschichtlichen Hintergrund über Hamburg erzählt. Also lernt man auch was :)


Mitte: Das ist eine sehr bekannte Brücke: Die Landungsbrücke. Super toll die Schlösser teilweise <3 *.* Im Übrigen findet man an vielen Brücken in Hamburg solche Schlösser. In Leipzig habe ich noch nicht so viele gesehen.

Unten: Der Blick auf den Hafen, wenn man die Reeperbahn nach unten läuft. Hinter dem Haus ein Stück nach rechts laufen und dann findet man Sonntags von 5 Uhr bis 9 Uhr den berühmten "Fischmarkt". Jede Woche kommen dort (trotz der frühen Stunde) im Schnitt 50.000 Leute hin. Beeindruckend. Und nein, dort bekommt man nicht nur Fisch, sondern alles Mögliche!

Am Nachmittag waren wir im Panoptikum. Das ist ein "berühmtes" Wachsfigurenkabinett auf der Reeperbahn. Ich sage Euch, es war Sinnlos und echt Blöd. Geht lieber in das Miniaturwunderland. Das Panoptikum hat seinen Namen und seine Besucher wahrscheinlich nur durch die Namen, aber es ist echt blöd Dort sind drei Etagen vollgestopft mit schlecht gemachten Wachsfiguren. Die haben schon einen Grund die Karten draußen und nicht drinnen zu verkaufen -.-'


Die unteren Türme sind lustig. Das sind die "tanzenden Türme" auf der Reeperbahn. Ziemlich cool =) Und das untere Bild ist der Blick von ihnen auf die Reeperbahn. Ich muss sagen, man hört ja viel darüber. Aber ich war ehrlich enttäuscht davon... die ist echt lahm. Selbst zu Fußballzeiten. Vll beim Deutschlandspiel nicht und auch nicht abends oder nachts wenn dort Party ist, aber Tagsüber schlafen dort die (sry über den Ausdruck, ich weiß gerade nicht den politisch korrekten) Penner auf der Straße. Ehrlich... aber sowas sieht man in ganz Hamburg. In Leipzig würde man so was gar nicht erst zu lassen... aber ich habe dort auch kaum Polizei gesehen. Bei uns patrouillieren die die ganze Zeit immer mal in der Stadt und man findet immer welche irgendwo rum fahren. Dort aber gar nicht... komisch.


Nun zu meinen letzten Bildern: der Blick von vorne in die Reeperbahn. Auf den rechten Bilder kann man die wohl berühmteste Polizeiwache Deutschlands sehen (nein, ich kannte sie davor auch nicht :D ): die Davidwache. Fragt mich nicht was sie so Besonders macht :)


Das war mein Ausflug nach Hamburg. Ehrlich: Hamburg ist eine schöne Stadt. Immer mal wieder gerne für einen kurzen Urlaub, dauerhaft... nur zu Hause is' es am Schööönsten <3 =)
Ich habe die Bilder mit meinen HTC One gemacht, ich besitze keine andere Kamera, bin aber schon auf der suche nach einer. Wenn jemand tolle Angebote von digitalen Spiegelreflexkameras kennt, einfach mal schreiben. Eine analoge habe ich ja jetzt schon ;)
Hamburg hat 1,8 Mio. Einwohner. Damit ist es die 2. Größte Stadt Deutschlands und die 7. Größte Stadt in Europa. Ja ehrlich :) In Hamburg leben so viele Hunde und es ist so grün, dass jeder Hund 5 Bäume zum Pippi machen zur Verfügung stehen hat. =)
Sowas nimmt man von einer Stadtrundfahrt die ich noch mit einem roten Doppeldecker gemacht habe, mit. Kann ich übrigens mehr empfehlen, als einen Rundgang. Das ist dort nach dem HopOn - HopOff - Prinzip.

Liebste Grüße und Viel Spaß beim Träumen und Verreisen :)


Kommentare :

  1. Großartige Impressionen =) Hamburg ist so toll.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. =) Danke. Und ja finde ich auch.... ein bisschen bin ich doch in die Stadt verliebt <3

      <3 Cörnchen

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare.
Schau doch später mal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. <3